Kategorien
Upcycling

Disketten-Stiftbox

Die guten alten 3,5 Zoll Disketten kann man mit Sekundenkleber / Plastikkleber zu einer netten Stifthalterung umbauen. Hier die Idee umgesetzt nach einer Inspiration bei Anax mit Kabelbinder ohne Kleber.

Inspirationen

Inspirationen durch Anax und im Web hier:
https://kreativfieber.de/diy-disketten-stiftebecher/
https://zeitglueck.com/2017/06/21/stiftebox-aus-disketten/

Kategorien
Upcycling

Meisenknödel

Eine Halterung für Meisenknödel aus einem Fund von Sylvester gebaut. Nach dem ganzen Müll der Ballerei vor Neujahr war dieses Mal wieder eine Abschussrampe aus Metall für Raketen dabei. Die konnte mit etwas Fantasie in eine Halterung für Meisenknödel umfunktioniert werden. #upcycling


Inspiration von agrarheute gegen die unnötige Verwendung der Plastiknetze, in denen die Meisenknödel sonst aufgehängt werden.

Link zur Inspiration (ohne Link): https://www.agrarheute.com/land-leben/voegel-fuettern-meisenknoedelhalter-ganz-einfach-selber-613675#

Kategorien
Rezept

Linsen und Spätzle

Zutaten: (4 Personen)

400 g getrocknete Linsen
1 Zwiebel 🧅
2 EL Margarine
2 EL Mehl
Salz 🧂, Pfeffer
Fleischbrühwürfel
1 gehäufter EL Tomatenmark
4 Paar Saitenwürste oder Frankfurter Würstchen
2 EL Essig

Zubereitung:

Die Linsen waschen und über Nacht in einem Topf mit kaltem, ungesalzenem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Linsen in einem Sieb abseihen. Das Einweichwasser wegschütten. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in etwas Fett hellbraun anbraten. Die abgetropften Linsen dazugeben, einmal durchrühren und mit ungesalzenem Wasser und 1 EL Tomatenmark auffüllen. Zum Kochen bringen und in etwa 45 – 50 Minuten weich kochen. Möglichst nicht umrühren.
In einem zweiten Topf aus Margarine und Mehl eine dunkle Mehlschwitze zubereiten, kräftig mit Fleischbrühe, Salz und Pfeffer würzen und die gar gekochten Linsen dazugeben und vorsichtig alles miteinander vermischen. Zum Schluss das Linsengemüse mit Essig abschmecken. Die Würstchen werden gesondert in heißem Wasser erwärmt und auf das Linsengemüse gelegt. Als Beilage serviert man Spätzle dazu.
Für eine Portion, ohne Spätzle, ca. 730 kcal und ca. 28 g Fett.

Schwäbische Spätzle

Zutaten:
300 g Mehl
4 Eier 🥚
1 Teelöffel. Salz 🧂
ca. 1/4 l kaltes Wasser 💧

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen zähen Teig schlagen, den man solange mit dem Rührlöffel bearbeitet, bis er Blasen wirft und dann 20 Minuten ruhen lassen.
Einen großen Topf mit Wasser, 1 Teelöffel Salz zum Kochen bringen.
Nun gibt man ein wenig Teig auf ein nasses Spätzlesbrett, streicht ihn dünn aus und schabt mit einem Spatzenschaber oder einem breiten Messer dünne Streifen in das kochende Salzwasser. Zwischendurch das Messer im Wasser eintauchen. Das Wasser muss immer sprudelnd kochen solange man die Spätzle einlegt. Alternativ dazu kann man den Teig durch eine Kartoffelpresse / Spätzlepresse ins sprudelnde Wasser drücken.
Sobald sie wieder oben schwimmen nimmt man sie mit einem Sieb heraus und gibt sie in eine Schüssel. Gibt man zwischendurch immer wieder ein kleines Stückchen Butter zu den Spätzle und mischt sie unter verkleben diese nicht so einfach. Alternativ in einer Schüssel mit klarem lauwarmen Wasser zwischenparken.

Inspiration:

Omas Spätzle und das gute Benz-Mehl von der Mühlenperle.

Kategorien
Energiewende

Smarter Stromzähler

Nach einem Experiment mit sekundengenauer Abrechnung ist jetzt die nächste Hürde erreicht und der Anbieter für den smarten Stromzähler hat Insolvenz eingereicht. Der Messstellenbetrieb soll weiter fortbestehen aber jetzt auftretende Probleme wie die nicht mehr funktionierende App und Probleme mit einem abgelaufenen SSL Zertifikat beim Forum lassen nichts Gutes vermuten. Ich denke wir könnte mittlerweile gut auf die Funktion verzichten, weil ein automatisiertes Zuschalten von Verbrauchern für den zusätzlichen Strom konnte noch nicht realisiert werden und für eine konkrete Übersicht oder Ermittlung von zusätzlichen Einsparpotentialen war auch die KI gestützte Auswertung der Verbraucher bisher nicht wirklich hilfreich.

Kategorien
Rezept

Genetztes Brot


Ein schwäbisches Rezept von Mama für ein leckeres selbstgebackenes Brot.

Zutaten Brot 🍞

8g Hefe in lauwarmen Wasser aufgelöst
75g Sauerteigansatz
225g Weizenmehl 405
225g Weizenmehl 1050
50g Roggenmehl
12g Salz 🧂

380ml kaltes Wasser 💧 (evtl. nicht alles zugeben sondern beim Rühren dazu bis es passt)

1 Eigelb 🥚

Rezept

Rühren: Alle mehligen Zutaten leicht verrühren bevor das Flüssige dazukommt und dann erst im kleinen Gang verrühren bis es nicht mehr staubt und nach und nach soviel Wasser zugeben bis ein glatter Teig entsteht. Den dann insgesamt auf Stufe 2-3 der Knetmaschine mit Haken durchkneten lassen. Am Ende oder auch mal zwischendurch wenn der am Rand klebt oder in die Maschine klettern will von aussen mit einem Silikonspachtel nach innen verdichten.

Insgesamt die Prozedur dann 4 mal wiederholen und den Teig zwischendurch abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Dann über Nacht in den Kühlschrank und dann wie unten beschrieben mit nassen Hände nochmal Spannung aufbauen und dann nach 10 Minuten ruhen direkt auf das vorgeheizte Backblech mit 250 °C stürzen und mit Wasserschüsseln unter dem Blech mit dem Brotteig wie beschrieben backen. Rechtzeitig mit der Temperatur runter und 10 Minuten vor Backende nochmals mit kalten Wasser bepinseln …

G(l)uten!

Kategorien
Energiewende

Balkonkraftwerk

Das Projekt Balkonkraftwerk zur Nutzung von eigens erzeugtem Strom für den täglichen Bedarf aus der Sonne kurz beschrieben. Der Plan ist es also so ein kleines Solarkraftwerk aus zwei Solar-Panels mit circa 160 x 100 x 3,5 cm und einem Mikrowechselrichter direkt in einer Schuko-Steckdose zu betreiben. Damit soll der tagsüber anfallende Eigenverbrauch abgefangen werden und zumindest teilweise selbst erzeugt werden. Da wir uns so langsam aus dem „Tal der Tränen“ für Photovoltaik Besitzer zwischen November und Februar bewegen ist auch der Zeitpunkt günstig so eine Anlage aufzustellen. Neben der relativ unproblematischen Aufstellung sind noch zwei weitere Schritte nötig, wenn man die Anlage ordnungsgemäß betreiben möchte.

Zum einen muss die Anlage beim Netzbetreiber gemeldet werden und ins Marktstammdatenregister eingetragen werden.

Die Stadt Passau fördert den Erwerb einer solchen Balkonkraftanlage mit 75€ bis 400 Watt und 150€ bis 800 Watt wenn diese nach dem 1.6.2023 erworben wird.

Für die Messung des Ertrags an jeder Anlage können intelligente Außensteckdosen wie z.B. FRITZ!DECT 210 genutzt werden. Es gibt mittlerweile aber auch direkt WLAN fähige Mikrowechselrichter und für Wechselrichter der Firma Hoymiles auch schöne Bastelprojekte wo man die DTU (Data Transfer Units) auch kostengünstig selbst dazu erstellen kann und nicht nur die Ertragswerte einfach per Radiowelle auslesen kann.